Von Seife und Haut – Soap&Skin

Anja Plaschg ist Soap&Skin. Sie wuchs in dem südösterreichischen Ort Poppendorf auf, wo ihre Eltern eine Schweinemast betrieben. Schon früh begeisterte sie sich für die Musik und spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavier und erlernte später das Geigenspiel. Elektronische Musik fesselten sie im Gegenzug zu ihren klassischen Musikvorlieben sehr.
Maßgebliche Einflüsse auf ihre Musik hatten Xiu XiuCat PowerBjörkNicoAphex Twin, aber auch Komponisten wie Sergej Rachmaninow oder Arvo Pärt.
Sie ist die große Hoffnungsträgerin der österreichischen Popmusik, die so wie in Deutschland von zumeist uninspirierten, kommerziellen Klängen dominiert sind. Das ist bei Soap&Skin anders. Ihre Werke besitzen Tiefe, Melancholie und ich persönlich kann sie nur als eines bezeichnen: Finstere, gefühlvolle Kunst, die dem Hörer vor Augen führt, dass das Leben nicht nur von Licht beschienen ist sondern auch dunkle Schatten mit sich bringt. Ich sage immer: Musik muss nicht „perfekt“ klingen. Sie muss das Herz berühren, egal, ob es davon weint oder lacht. Und das tut Soap&Skin bei mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s